Innenhülle

Behälter zur Lagerung von wassergefährdenden Flüssigkeiten müssen doppelwandig ausgeführt sein. Dies kann durch eine Kunststoffinnenhülle geschehen.

Bei Stahl-Kellertanks ersetzt der Einbau der Leckschutzauskleidung den gesetzlich vorgeschriebenen Ölauffangraum. Eine Sanierung der Ölauffangwanne ist dann nicht mehr erforderlich.

LEISTUNGSUMFANG LECKSCHUTZAUSKLEIDUNG

  • Glatt- bzw. Abschleifen von Unebenheiten wie Schweißperlen oder scharfgratiger Übergänge im Tankinnenraum.
  • Sorgfältiges Säubern der Tankinnenwände.
  • Auskleidung der gesamten Tankinnenfläche mit speziell zugelassenem Zwischenlagematerials
  • Lieferung und Montage des erforderlichen Zubehörs, der Innenhülle und des Leckanzeigers.
  • Inbetriebnahme des Systems und Schlußabnahme.

Voraussetzung:

  • Die vorausgegangene Tankreinigung.
  • Ein Elektroanschluß mit Dauerstromversorgung für die vorschriftsmäßige Montage des Leckanzeigers (nicht über Licht- oder Heizungsnotschalter geschaltet).
  • Bei Erdtanks: Ein benutzbares Schutzrohr zwischen Domschacht und Kellerraum mit mind. NW 70 mm Durchmesser.

Der zuvor sorgfältig gereinigte Tank wird mit der Zwischenlage ausgekleidet.

Die im Werk mittels Hochfrequenz-Schweißtechnik maß gefertigte PVC-Innenfolie wird eingebracht.

Damit der Tankboden für eine spätere Tankreinigung möglichst glatt ist, muss die Folie genau ausgerichtet werden.

Der Blick in den hinteren Teil eines Erdtanks mit Versteifungsring. Zwischen der Innenfolie und dem Stahltank herrscht jetzt ein leichter Unterdruck. Die Folie passt sich wie eine zusätzliche Wand an den Tank an.

Der Blick zum Mannloch, mit der zwischen Folie und Stahltank senkrecht von oben nach unten verlaufenden Saugleitung, über die das Leckwarngerät den erforderlichen Unterdruck aufbaut.
Auf dem Boden erkennt man die Prallplatte. Sie dient dem Schutz der Innenfolie unterhalb des Mannlochs.

Das Leckwarngerät überwacht ständig den Unterdruck zwischen Stahltank und Folie. Es kann kleine Druckabweichungen (z.B. durch Temperaturschwankungen) selbständig wieder ausgleichen.