Tankinnenhüllen aus Kunststoff sichern Ihren Tank doppelt

Einwandige Keller- und Erdtanks aus Stahl lassen sich durch eine Tankinnenhülle aus Kunststoff entsprechend den gesetzlichen Vorgaben nachrüsten. Hierbei übernimmt die Kunststoffinnenhülle die Funktion einer zweiten Tankwand, die im Falle einer Leckage das Austreten des Tankinhalts verhindert. Diese auch als Leckschutzauskleidung bezeichneten Hüllen eignen sich nicht nur zur Nachrüstung einwandiger Tanks. Sie können auch in Neu-Tanks eingebracht werden und dort der Korrosion der Tankinnenwand vorbeugen.

Hakonn Tankschutz ist Ihr verlässiger Partner für die Lieferung und Montage maßgefertigter Tankinnenhüllen.

Behälter, die wassergefährdende Flüssigkeiten wie Heizöl lagern, müssen doppelwandig ausgeführt sein. Durch die nachträgliche Ausstattung mit einer Kunststoffinnenhülle entspricht Ihr Heizöltank den gesetzlichen Bestimmungen. Bei Stahl-Kellertanks bildet der Einbau der Leckschutzauskleidung eine Alternative zum vorgeschriebenen Ölauffangraum. Durch das Einbringen einer Tankinnenhülle entfallen somit die Kosten einer Ölauffangwannensanierung.

Im Zusammenhang mit der Montage von Tankinnenhüllen aus Kunststoff bietet Ihnen der Hakonn Tankschutz ein breites Leistungsangebot.

Sie erhalten bei uns Kunststoffinnenhüllen mit den folgenden Leistungen inklusive:

  • An- und Abfahrt
  • Auskleidung des Tanks mit einer Zwischenlage gemäß Bauartzulassung
  • Lieferung, Einbringung und vorschriftsmäßige Verlegung der Leckschutzauskleidung (Druckausgleichsleitung am Tankboden inklusive)
  • Lieferung und Einbau des Spannrings im Domhals mit bauartzugelassener Abdichtung
  • Herstellen von drei Anschlüssen zum Testraum (Material inklusive)
  • Lieferung und Verlegung der Mess-, Saug- und Auspuffleitung durch ein vorhandenes durchgängiges Schutzrohr mit Flüssigkeitssperre
  • Lieferung und Installation des vakumetrischen Leckanzeigers
  • Einmessung und Einstellung des bauartzulassungsgerechten Unterdrucks im Testraum
  • Erstellung der Einbaubescheinigung für die Leckschutzauskleidung und den Leckanzeiger
  • Übergabe eines Abdrucks der Bauartzulassung der Hülle und des Leckanzeigers
  • Übernahme einer 10-jährigen Garantie auf das Material und den Einbau der Leckschutzauskleidung
  • Weitergabe der 2-jährigen Werksgarantie auf den Leckanzeiger

Damit unser Team Ihren Tank mit einer Innenhülle auskleiden kann, sind die folgenden Voraussetzungen notwendig:

  • eine vorausgegangene Tankreinigung und Tankentleerung
  • Vorliegen eines Elektroanschlusses mit Dauerstromversorgung für die vorschriftsmäßige Montage des Leckanzeigers
  1. Der zuvor sorgfältig gereinigte Tank wird mit der Zwischenlage ausgekleidet.
  2. Die im Werk mit Hilfe der Hochfrequenz-Schweißtechnik maßgefertigte PVC-Innenfolie wird eingebracht.
  3. Damit der Tankboden für eine spätere Tankreinigung möglichst glatt ist, muss die Folie genau ausgerichtet werden.
  4. Sie sehen den hinteren Teil eines Erdtanks mit einem Versteifungsring. Zwischen der Innenfolie und dem Stahltank herrscht jetzt ein leichter Unterdruck. Die Folie passt sich dabei wie eine zusätzliche Wand an den Tank an.
  5. Der Blick zum Mannloch zeigt die Saugleitung, die zwischen Folie und Stahltank senkrecht von oben nach unten verläuft. Über diese Leitung baut das Leckwarngerät den erforderlichen Unterdruck auf. Auf dem Boden erkennen Sie die sogenannte Prallplatte. Sie dient dem Schutz der Innenfolie unterhalb des Mannlochs.
Das Leckwarngerät überwacht ständig den Unterdruck zwischen Stahltank und Folie. Es kann kleine Druckabweichungen (z.B. durch Temperaturschwankungen) selbstständig wieder ausgleichen.

Sie möchten Ihren Tank entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen mit einer Tankinnenhülle nachrüsten und fragen sich, welche Kosten auf Sie zukommen?

In erster Linie bestimmt die Größe des Tanks den Preis für die Lieferung und Montage der Tank-Innenhülle.

Kontaktieren Sie uns – wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Preisangebot für Ihre Tankinnenhülle!